Erlebnisse aus dem Online-Handel

Aus der Reihe: Wieso wirft …

Apr 18, 2015 Author: Lumbert | Filed under: Müllversender

… man es nicht einfach weg, anstatt es auf eBay zu verkaufen. Heutiges Fundstück in einem Paket:

1-P1390465 2-P1390466

Ob die wohl noch funktioniert? ;-)

Obwohl, Moment.  Vermutlich kann man dieses Spiel nur mit dem auch im Paket liegenden Spezial-Controller spielen:

3-P1390468 4-P1390469

Ja, das wird es sein.  Gleich einmal ausprobieren …

Sarkasmus Ende.

Der Restposten

Apr 4, 2015 Author: Lumbert | Filed under: Kurioses

Ab und an stellen wir Restposten ein, ein Sammelsurium an Resten und Teilen und im Gegensatz zu vielen Glücksrittern auf eBay verheimlichen wir keine Defekte und tricksen auch nicht mit der Beschreibung. Auf gut Deutsch: Wir testen sogar als “Defekt” eingestellte Ware.   Folgender Dialog entbrannte nachdem ein Käufer solch ein als “Defekt” und genau beschriebenes Set kaufte:

“moin, das paket ist eben angekommen. da ich gleich arbeiten muß bewerte ich erst heute nacht. die spiele habe ich schon ausprobiert und laufen alle. die anderen sachen muß ich erst probieren, was noch geht. ich weiß das es als defekt angeboten wurde.”

Hmm. Was soll man dazu noch sagen. Zumal wir noch unseren Bastelkasten mit Ersatzteilen kostenlos dazu gegeben haben … die Antwort:

“Genau, es war alles als defekt deklariert – daher verstehe ich ehrlich gesagt diese Nachricht nicht so ganz. Und nichts zu danken, das ich noch unseren Bastelkasten mit Ersatzteilen dazu gepackt habe … “

Die Antwort vom Käufer:

“bis auf 2 pads funktioniert alles. ich habe grade den kasten gefunden danke nochmals dafür. nur schade das sie demnächst keine mastersystem sachen verkaufen wollen, sonst würde ich wieder bei ihnen kaufen. “

Nein, sicher nicht. Man möge sich nicht vorstellen, was für eine Diskussion entbrannt wäre wenn die als Defekt eingestellte Ware wirklich defekt gewesen wäre …

Am Abgrund

Mar 13, 2015 Author: Lumbert | Filed under: Müllversender

Mit Verpackungsmaterial haben wir ja so unsere Erfahrungen – leider noch nie Gute.  Heutige Ausbeute:

  • 4 ungeöffnete GEZ Briefe an 3 verschiedene Mietparteien des Hauses wo der Verkäufer wohnte
  • Ein Inkasso-Schreiben der Firma Media Inkasso GmbH mit Angebot der Ratenzahlung
  • Eine Kündigung des Energieliefervertrags von HitEnergie wegen Zahlungsverzug
  • EON Vertragsabschluß für Energielieferung
  • Div. Auskünfte vom Katasteramt
  • Mahnungen von der Postbank
  • Mahnungen von der SWKBank
  • Auflösung der Geschäftsverbindung seitens Cortal Consors wegen negativer Schufa
  • 1 benutztes Zewa
    Erschütternd. Auf die negative Bewertung für ein versifftes PS2 Set mit Schimmelflecken haben wir verzichtet, der gute Mann hat definitiv große Probleme und da muss man nicht noch nachtreten.  Und immerhin hat er die Ware versendet, andere die an diesem Punkt stehen machen sich diese Mühe nicht mehr …

Ansage!

Aug 10, 2013 Author: Lumbert | Filed under: Kurioses

Es geht um 4,95 Euro und gipfelte im Chaos, das ist die kurze Zusammenfassung.  Die Geschichte dazu beginnt mit einer Anfrage am 18.1. mit der Anfrage ob es möglich wäre, den betreffenden Artikel erst am 1.2 zu bezahlen.  Wir bejahten, ohne zu Wissen das es sehr, sehr anstrengend werden würde.   Ich mache es kurz, der Verkauf endete in folgender Bewertung:

bewertung.tiff

Wie es dazu gekommen ist? Das Problem war das die Mutter unseres jungen Käufers nicht in der Lage war, eine Überweisung auszufüllen.  Das teilten wir dem jungen Mann mehrmals mit, jedoch – alle Eltern von Testosteron geschwängerten pubertierenden Jugendlichen werden mir da zustimmen – kam keine unserer Nachrichten im Großhirn des Käufers an. Wie so etwas aussieht wenn die Hormone Polke tanzen, zeigt sich am Besten wenn man sich den Verlauf der Nachrichten die wir erhalten haben ansieht:

verlauf.tiff

Am 12.2 eskalierte das in einem Streitfall wegen einem nicht erhaltenden Artikels – logisch, er liegt ja noch bei uns da nicht bezahlt.  Zeitgleich erhielten wir obige Bewertung und nun war es Zeit Tacheles zu reden.  Die Ansage die er bekam war klar, deutlich und bestimmt und siehe da: Es geht doch. Kurz danach war “Alles Oki”, die Bewertung wurde überarbeitet:

bewertung2.tiff

Und: Die Mutter hatte es dann tatsächlich noch geschafft. Der junge Mann bekam sein Spiel. Das waren hart verdiente 4,95 Euro Umsatz und die Betonung liegt hier ganz deutlich auf Umsatz. Nicht Gewinn.

Wenn sich jemand fragt …

Jun 20, 2013 Author: Lumbert | Filed under: Kurioses

. warum man Pakete gut polstern und verpacken sollte:

:-)