Es begann alles mit einer eMail: “Hallo, Du wolltest den GBA vor einer Woche abschicken, allerdings ist bis heute noch kein Pakte angekommen. Hast Du ihn bereits abgeschickt?”. Ok, Katastrophenalarm. Natürlich ging der GBA wie angekündigt 6 Tage zuvor auf die Reise, ein Paket dauert bei uns 1-2 Tage.

Es begann die übliche Vorgehensweise (damals gabs es noch kein Online T&T für nicht Geschäftskunden), die Käuferin wurde unter anderem gebeten auf der Post nachzufragen (manchmal vergessen die Paketzusteller den Benachrichtigungszettel einzuwerfen oder er verschwindet zwischen dem üblichen Werbemüll) oder bei den Nachbarn nachzufragen. Nichts. Das Paket war nicht aufzufinden. Telefonisch kamen wir überein, noch bis zum Wochenende abzuwarten.

Zwei Tage später kam die Entwarnung: “Alles in Ordnung, Paket ist da”. Das verschwundene Paket lag völlig unverhofft auf der Terasse der Empfängerin – einer Terasse die (wie das Telefonat ergab) völlig abgeschirmt von Straße und Nachbargrundstücken war. Wie sich dann herausstellte, war es nicht das erste Mal. D.h. irgendwer nimmt dort Pakete an und wartet ab, bis der eigentliche Empfänger nicht zu hause ist, schleicht sich auf das Grundstück um das Paket abzulegen. Bis heute ist nicht bekannt, wer das war und für die Hausbesitzer sicherlich nicht gerade beruhigend das sich dort wildfremde Leute durch den Garten schleichen.