Es fing mit dem Kauf eines Pokemon Spiels an: Ein Gebot wurde drei Stunden vor Ende abgegeben und wie der Zufall es will, lief die Auktion ohne weitere Bieter aus. Vielleicht lag es ja auch daran, das kein Bild bei der Auktion dabei war und auch der Auktionstext lediglich aus drei Wörtern bestand.

100% Profil mit knapp 60 Bewertungen, Verkaufsliste zeigte eine Menge GB Spiele an. Drei Tage nach der Überweisung war der Verkäufer ein “Nicht registriertes Mitglied”, nach knapp sechs Tagen kam das Spiel: Eine Fälschung. Um es kurz zu machen: Nach einer kurzen aber bestimmten eMail, kam der Verkäufer zu sinnen und erstatte den Kaufpreis + zweimal Porto und erhielt seinen Müll zurück. Problem hierbei ist: Knapp 60 eBayer wurden geprellt, ohne das sie es wissen.