Der Verkauf einer DSC-T7 Kamera lockte mal wieder den Abschaum in Form der Nigeria-Connection aus den Löchern. Der Käufer, ein frisch angemeldeter Nuller aus England, war kurze Zeit nach dem Kauf bereits gesperrt – scheinbar kaufte der gute Mann großzügig auf eBay ein. Nun sollte man meinen, damit wäre die Sache erledigt … nun ja, nicht ganz:

Am zweiten Tag nach der Wiedereinstellung der Kamera (und wie gesagt war der Käufer bereits gesperrt), erhielt ich die folgende eMail:

———————————————–
From: “barbara lewis” (bbr30@verizonmail.com)

Dear Seller, Thanks for your mail, Unfortunately, i cannot make payment to you through paypal, because of the experience i have had before. I tranferred money into one sellers paypal account, and i didnt hear from him again. So thats why i now only make payment with Express Pro Pay Money Transfer. It is very reliable and safe. You can visit their site, to know more about how they work. www.expressppro.com/propay Kindly send me your full name and address, so that i can make payment to you, As they delivery money to sellers in their homes. This is the address i want you to ship the item to in Nigeria. Name – Osasu Imade Address – 9 Dawson road, Benin City Edo State Nigeria. Hope to hear from you soon.
———————————————–

Dreister geht es nicht, naja fast nicht. Aber das ist noch ein anderes Erlebnis welches ich in den nächsten Tagen “zu Papier” bringen.