Was passiert, wenn ein Verkäufer geistig nicht in der Lage ist, ein Paket ordentlich zu packen und auch den Begriff ‘Füllmaterial’ noch nie in seinem Leben gehört hat? Das Ergebnis kann man hier sehen …

Die PSP wurde in einem Karton ohne jegliches Füllmaterial versendet. Zwar befand sich die PSP noch in der Originalverpackung, jedoch fehlte darin das Kartoninlet was genau vor solchen Schäden schützen soll. Um die Sache perfekt zu machen, wurde die PSP direkt mit dem Display auf den Kartonboden gelegt.

PSP mit Bruchschaden - Display defekt Wie man sehen kann, ist das LCD-Display mittig gebrochen. Der Verkäufer trat mal wieder die Flucht nach vorn an und glänzte mit Aussagen wie ‘Das ist nicht meine PSP’, ‘Ich habe die gar nicht eingepackt, Hermes hat die eingepackt’, ‘Es waren vier Zeugen dabei’ und das übliche ‘ Das Paket war versichert, Hermes muß das bezahlen’. Als ob Hermes für die Dummheit ihrer Kunden aufkommt, nicht umsonst gibt es von allen Paketdienstleistern ganz klare Richtlinien für das Packen der Pakete. Unter anderem muß ein Paket ein Sturz aus 80cm Höhe unbeschadet überstehen, nun ja, das Paket hier hat diesen Test ganz klar nicht bestanden …

Wer sich über den Zustand wundert: Angepriesen war das Gerät mit ‘Wie neu, kaum genutzt". Aber das ist ja nun auch eher nebensächlich.