Naja, theatralische Überschrift – ganz so ist es nicht, aber: Wir haben unsere Ankündigung PayPal nicht mehr zu verwenden revidiert. Warum? Weil PayPal inzwischen tatsächlich eine Marktmacht hat, die nicht ignoriert werden kann. Wenn man auf eBay gut verkaufen will, kommt man an PayPal nicht vorbei. Wieso? Weil die Käufer blind wie Blindschleichen voll auf die Werbekampagnen von PayPal anspringen oder weil es einfach in der Regel eine umkomplizierte Zahlungsmethode ist. Wie kam es dazu …

In der Weihnachtszeit haben wir für teure Artikel PayPal wieder aktiviert, da es nervig war die ständigen Anfragen ala “Ich brauche das noch bis Weihnachten, kann ich mit PayPal zahlen” irgendwann leid waren. Fazit dieser Aktion: Die Verkäufe stiegen merklich. Und so haben wir in der letzten Woche PayPal erst für die teuren Artikel wieder aktiviert und heute auch für alle (neuen) niedrigpreisigen Artikel. Grundsätzlich habe ich immer noch ein massives Problem mit PayPal und der Reaktion des Kundenservice, aber: Ich kann eher mit einem Verlust eines Artikels leben, als das ich diesen 6mal einstellen muß. Verluste haben wir ständig, sei es durch Betrug oder weil man zu Weihnachten Billigartikel vorab versendet die nie bezahlt werden. Dann lieber so.