Für unsere Käufe via Kaufaccount gibt es eine eigene Lieferanschrift, das ist kein großes Geheimnis und eher praktischer Natur: Damit unsere Nachbarn nicht dreimal täglich von verschiedenen Transportdiensten (DHL, Hermes, GLS) aus dem Bett geklingelt werden, gehen alle Käufe in den Laden der Schwiegermutter. Die Anschrift dieses Ladengeschäfts ist natürlich hinterlegt und wird allen Verkäufern im Zuge der Kaufabwicklung übermittelt. Theoretisch müßte diese Anschrift einfach nur abgeschrieben werden, schlimm wird es wenn darüber nachgedacht wird …

Die Lieferanschrift lautet:

Kleines Fenster
Thöle / Zielinski
Straße
PLZ Ort

Bei einer Transaktion entwickelte sich also folgender Dialog:

Verkäufer: “Heißen sie Thöle Zielinski???? wenn ja einfach ja mailen damit ich sicher sein kann das meine lieferadresse an sie stimmt.”

Wir: “Hallo, ja – bitte die Anschrift exakt so abschreiben wie sie in der Kaufabwicklung dargestellt ist, also: Kleines Fenster, Thöle / Zielinski, usw. usw.” – gesamte Anschrift wurde wiederholt.

Verkäufer: “Soll ich auch DAS KLEINE FENSTER mit da rein schreiben. oder beim namen nur Thöle Zielinski??? ”

Wir: “Nochmal, das ist die Lieferanschrift: …. Einfach exakt so abschreiben und nicht darüber nachdenken! 😉 ” – gesamte Anschrift wurde wiederholt.

Verkäufer: “Hallo ich werde so ausfüllen aber sie heißen doch nicht kleines fenster thöle zielinski???
naja ich werde das denn mal so machen”

Wir: “Doch, meine Mutter hatte einen seltsamen Humor … ”

Mir kribbelte es in den Finger, obigen Satz so stehen zu lassen aber ich hab ihm dann trotzdem noch kurz erklärt, wie die Namensbestandteile zustande kommen … Das Paket kam übrigens an, Anschrift wurde exakt abgeschrieben! 🙂