Ein Artikel über Fälschungen auf eBay auf onlinemarktplatz.de erinnerte mich daran, endlich mal unsere "Ausbeute" der letzten Monate zu posten. Wie Stammleser bereits wissen, sortieren wir erhaltene Raubkopien / Fälschungen aus und entsorgen diese – keine der abgebildeten Module wird seinen Weg auf den Flohmarkt bzw. eBay finden. Im Aufspüren von Raubkopien ist Frau Retrolum inzwischen sogar so geübt, das sie diese am Gewicht (!!) erkennt. Hier sind nun die Bilder von 4kg GB / GBA Fälschungen, angefallen in den letzten drei Monaten …

Gameboy Raubkopien Bild 1 Gameboy Raubkopien Bild 2 Gameboy Raubkopien Bild 3

Gameboy Raubkopien Bild 4 Gameboy Raubkopien Bild 5 Gameboy Raubkopien Bild 6

Für den PC- und Videospielebereich kann ich leider nur eingeschränkt bestätigen, das eBay aktiv gegen Fälschungen vorgeht. Ein Großteil der GBA Fälschungsverkäufer rutschen durch das Raster und können trotz mehrfacher Meldung weiter ihren Dreck verkaufen. Der letzte Verkäufer auf den ich per Zufall gestossen bin, hatte bereits für 3000 Euro Pokemon Smaragds verkauft (und verkauft immer noch). Das ist ein schönes Taschengeld.