Gameboy Color - dreckige Rückseite Es haben sich in den letzten Wochen wieder einige Game Boy Color mit den üblichen Problemchen angesammelt: Ton defekt, Tasten reagieren schwerfällig oder sind sogar völlig "ausgelutscht". Also war es mal wieder an der Zeit zum TriWing-Schraubenzieher zu greifen und die Geräte zu reparieren. In der Regel ist das völlig unkompliziert: Kontakte putzen und gegebenenfalls die Kontaktpads austauschen. Bei Geräten wo der Ton defekt ist, werden in der Regel die Gehäuse wieder verwendet während die Platinen in die Elektroschrott-Kiste wandern. Das Gerät links im Bild, sah schon von außen nicht mehr schön aus aber was ich dann im Inneren gefunden habe, habe ich in dieser Form auch noch nicht gesehen. Keine Angst, keine Fliegen. Nur Dreck.

Wie man im obigen Bild erkennen kann, gibt es nicht allzu viele Öffnungen wo Dreck in das Gerät eindringen kann. So sag der GBC nach dem Öffnen aus:

Gameboy Color geöffnet Gameboy Color: Dreck auf der Platine Gameboy Color: Dreck auf der Platine

Sand und Dreck. Richtig viel davon. Wie sowas in dieser Menge in das Gerät kommen kann, ist mir ein Rätsel zumal – bis auf leichte Kontaktschwierigkeiten (wen wundert es nach diesen Bildern) – der GBC noch funktionierte. Das Gerät wurde übrigens entsorgt, sowas kann man ja nicht mehr verkaufen.