Es ist wie immer: Wenn ein Ereignis eintritt, dann immer gehäuft (oder: Entweder ist die Schlange an der Tankstelle lang oder es ist gähnende Leere). Aber zum Thema: Unsere erste Sendung in eine JVA stand an, ein Game Cube Set. Dazu ein kleiner Tipp an alle mitlesenden Händlerkollegen: Der Empfänger muss bei der JVA einen Antrag dazu ausfüllen, ansonsten wird die Annahme verweigert. Glücklicherweise hatte sich unser Lieblingspaketdienst GLS nach der Annahmeverweigerung gemeldet, sodass alles geklärt und eine erneute Zustellung veranlasst werden konnte.  Soweit alles nicht ungewöhnlich, wenn dann nicht heute ein anderes GameCube Set eingetroffen wäre. Wohlgemerkt diesmal aus einer JVA.  Unglaubliche Zufälle, aber es gibt noch eine Besonderheit …

JVA GameCube Erkennbar ist das Ganze übrigens am JVA Siegel – offenbar werden alle Geräte versiegelt. Der GameCube kam in einem deutlich bespielten und verquarzten Zustand hier an. Die Gummierung des Gamepads war komplett durchgespielt. Absender und der links unkenntlich gemachte "Insassenname" waren identisch.

Game Cube: Medal of Honor - Risin Nun zur Besonderheit: Mit im Paket war unter anderem auch ein FSK 18 Spiel: Medal of Honor – Rising Sun, ein Weltkriegs-Shooter. Hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, aber vielleicht habe ich auch nur eine falsche Vorstellung von einer JVA  

 

Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das Ding verkaufen soll. Die Siegel zu entfernen dürfte sehr, sehr schwierig sein und irgendwie machen diese Siegel den Cube zu etwas besonderem. Aber: Als ideales Weihnachtsgeschenk, geöffnet unter den wachsamen Augen der Verwandtschaft ist der Cube vermutlich nicht mehr geeignet. Wer weiß was da dann für Vorurteile hochkochen …