Ja, es gibt tatsächlich noch einen dritten Teil – ich hätte es auch nicht geglaubt. Die Betrugsserie hat es jetzt auch in das eBay Sicherheitsforum geschafft – der von mir angesprochene – aber nicht genannte – Nachfolge-Account heike162 wurde auch gesperrt.  Der von mir mehrmals gemeldete Account tonagel-2008 ist noch nicht gesperrt, warum auch immer.  Aber nach 6 (!!) Tagen gab es zumindest eine Reaktion von eBay – wie immer Blabla.

Hallo Herr Zielinski,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Durch eine unerwartet hohe Anzahl von
Mitgliederanfragen antworten wir Ihnen später als Sie es von uns
erwarten. Da wir Ihren Anfragen und Hinweisen in jedem Fall gründlich
nachgehen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie für die
Verzögerung um Entschuldigung.
Nun aber zu Ihrem Anliegen:
Sie haben uns auf den Verkäufer "tonagel" hingewiesen, der große Mengen
von Nintendo DS Geräten in diversen Auktionen einstellt. Ich freue mich,
dass Sie so aufmerksam sind und uns über mögliche Unregelmäßigkeiten
informieren.
Wir überprüfen gerade die Aktivitäten des genannten Mitgliedes sehr
sorgfältig. Was wir in diesem Fall konkret gegen das Mitglied
unternehmen werden, dürfen wir Ihnen aus datenschutzrechtlichen Gründen
nicht mitteilen. Alle eBay-Mitglieder haben ein Recht darauf, dass wir
diese Informationen nicht an Dritte weitergeben.
Seien Sie versichert, dass wir Ihren Hinweis sehr ernst nehmen, da Sie
hierdurch faires und sicheres Handeln auf eBay fördern. Wenn ein Verstoß
gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay oder die
eBay-Grundsätze vorliegt, werden wir das Mitglied verwarnen oder es
sogar gänzlich vom Handel bei eBay ausschließen.
Die Art unseres Vorgehens ist dabei für Außenstehende allerdings nicht
immer erkennbar.
Herr Zielinski, ich bedanke mich noch einmal ausdrücklich für Ihre
Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.
Mit freundlichen Grüßen
XXX XXXX
eBay-Sicherheitsteam

Mir fällt dazu absolut nichts mehr ein.  Mit einer Sperrung hätte eBay alle Käufer die bis dahin nicht überweisen haben, vor dem sicheren Verlust bewahrt.  Wie in dem oben verlinkten Thread ersichtlich ist, sind die Accounts identisch. 

Fazit für mich: Keine Meldungen mehr, ich werde sowas in Zukunft ignorieren.

Ach ja, am Donnerstag kam dann die übliche "Bitte bewerten Sie unseren Kundenservice" eMail – wie immer, wird mein Feedback negativ sein. Aber vermutlich sind diese Umfragen auch nur fake.

Hier geht es zum ersten und zweiten Teil