“Watt fürn Ding?” werden sich jetzt manche fragen und nein es ist keine neue Regierungsform, aber die Lösung ist ganz einfach: Die Rede ist vom “Grünen Punkt”, das kleine Markenzeichen das vermutlich jeder kennt und welches man bisher auf vielen, vielen Verpackungen findet. Flächendeckende umweltgerechte Verwertung ist hier das Stichwort und im Zuge der Verpackungsverordnung sind Hersteller und Vertreiber von Verkaufsverpackungen seit dem 1.1.2009  verpflichtet einem der flächendeckenden Entsorger anzugehören. Verbraucher können so die Verkaufsverpackungen kostenfrei und umweltgerecht entsorgen. Warum ich das alles erzähle? Ganz einfach …

Seit dem 1.1.2009 sind wir – dank der Verpackungsverordnung – auch einem,  oder besser dem vermutlichen bekanntesten, Entsorger angeschlossen, dem Dualen System Deutschlands. Zwar ohne die Rechte den Grünen Punkt als Logo zu benutzen aber ich denke das ist in unserem Fall auch nicht nötig, da wir keine Verkaufsverpackungen im bekannten Sinne verwenden, sondern lediglich Transportverpackungen die aber als Verkaufsverpackungen zählen wenn … jetzt kriege ich schon wieder dieses komische Bürokratie Muskelzucken ….  wer mehr über die Verpackunsverordnung wissen will, kann hier nachlesen.