Wenn ich eins hasse, sind es die Weltpolizisten auf die man immer wieder mal trifft. Klugscheißen ohne Ende, aber von nix und gar nix Ahnung haben. Im konkreten Fall habe ich gerade eine Belehrung erhalten über die Versandkosten unserer FSK18 Titel, diese betragen zwangsläufig 6 Euro (mehr dazu später) pauschal, d.h. wie üblich bei uns auch beim Kauf von 10 Artikeln bleibt es bei den 6 Euro. Klingt im ersten Moment viel, aber jeder der im FSK 18 Bereich unterwegs ist, sollte die Problematik kennen.  Hier zur eMail:

“Hallo!
Versandkosten per Übergabe-Einschreiben mit der Post sind tatsächlich 3,50 Euro Porto-Gesamtkosten+Verpackungskosten.Aber niemals 6,00 Euro.Nur mal so zur Info!!!
MfG”

Setzen, 6. Jemand der bei einem FSK 18 Portal angemeldet ist, sollte über die Versandproblematik bescheid wissen: Wir dürfen/können FSK 18 Titel nur per Deutsche Post Einschreiben Eigenhändig versenden. Das FSK 18 Portal übernimmt die Überprüfung des Alters, wir versenden _ausschließlich_ (sprich eigenhändig) an die überprüfte Person. 

Nur mal so zur Info” die reinen Gebühren der Deutschen Post AG:

Maxibrief: 2,20 Euro
Übergabe Einschreiben: 2,05 Euro
Eigenhändig: 1,80 Euro
Summe: 6,05 Euro

Ja, wir sind wirklich üble Abzocker! Ironie Ende.

Ich finde es auch nicht toll, das wir für einen 3 Euro Artikel 6 Euro Versandkosten nehmen müssen. Kein Thema, aber es geht nicht anders sofern man sich an geltende Gesetze (und an der eigenen Vernunft) halten möchte.

Das FSK 18 Portal was wir zur Zeit nutzen (roteerdbeere.com) hat sich als nicht sehr erquickend herausgestellt. Zur Zeit testen wir noch xjuggler.de (mehr dazu demnächst), dort ist die Versandproblematik deutlich besser gelöst.