Vorab kurz der Ablauf der Transaktion: Kunde kauft ein Spiel, fragt nach ob er das Spiel bis zum Feiertag da ist und betonte noch wie super das wäre, da sein Kind darauf wartet. Wir antworteten und sagten zu das er das Spiel pünktlich erhält. Spiel ist rechtzeitig da, Kunde glücklich. Dieser Kunde hatte noch zwei andere Artikel bei anderen Verkäufern gekauft und sah sich vor der überaus schwierigen Situation drei Bewertungen abgeben zu müssen …

Hier seine abgegebenen Bewertungen:

  1. super kontakt, schnelle, sehr gute lieferung. top-artikel, netter kontakt!
  2. schnelle lieferung, topp-reaktion bei einem kleinen problem (artikel vertauscht)
  3. schnell, nett. immer wieder gern!

Welche haben wir wohl bekommen? Genau: Nummer 2.   Auf Nachfrage was das soll gab es folgende Antwort:

lieber ebayer,

falls der fall für sie nicht nachvollziehbar ist, kann es möglich
sein, dass ich mich täusche.
wir hatten einen solchen fall, der ganz prima abgewickelt wurde,
aber evtl. von einem anderen verkäufer. sollte das so sein, tut es
mir leid und ich ändere die bewertung!!!

Da fällt mir nichts zu ein, auch wenn die Bewertung positiv war. Wer das Problem jetzt nicht versteht: Neutrale/Negative Bewertungen schaden einem Profil massiv, da eBay bspw. die Sichtbarkeit der Artikel nach der Käuferzufriedenheit reguliert. Vermutlich war es reines Glück, das der andere Verkäufer gut reagiert hat – sonst hätten wir seine neutrale/negative Bewertung bekommen.  

Apropo neutrale Bewertung: Neulich war es mal wieder soweit.  Der Text:

“hat supi geklappt”

“Supi” ist ja echt ein Unwort, das ärgert mich fast mehr als die neutrale Bewertung …  Ich fand die Transaktion  “auch voll supi, du” – Supi das Du so schnell bezahlt hast. Voll supi. Hoffe Dir macht das Spiel supi viel Spaß. Bistn supi Typ!