Man sagt ja, das der Ton die Musik macht. Leider ist vielen nicht bewusst, das dies gerade auch bei der Kommunikation via eMail, IM oder ähnlichem gilt. Das kann man zwar ab und an noch unter mangelende Erfahrung abhaken, viele haben jedoch schlicht und einfach keine Manieren.  So auch der folgende Käufer:  Der eBay Account wurde vor drei Jahren in Österreich angemeldet, in diesem Zeitraum gab es nicht eine einzige Bewertung, weder als Käufer noch als Verkäufer.  Schon ungewöhnlich aber durchaus nachvollziehbar, wenn man die Art und Weise der ersten Kontaktaufnahme in Betracht zieht …

Ich zitiere die – wie geschrieben – allererste (und allerletzte) Nachricht des Käufers:

die überweisung findet statt sobald ich das spiel bekommen habe. Meine Telefonnummer haben Sie erhalten. Bei fragen bitte ich um rückruf.

Das war es. Ich möchte nicht wissen, wie viele Artikel er in den letzten drei Jahren auf diese Art und Weise probiert hat zu kaufen. Sehr erfolgreich ist er mit dieser Methode offenbar nicht …