Gewerbliche Verkäufer haben einige Pflichten zu befolgen, dazu zählt die Verkäufe ordnungsgemäß zu versteuern, das Versandrisiko zu tragen, die Verpackungsverordnung einzuhalten, ein Widerrufsrecht einzuräumen, Gewährleistung zu bieten usw. usw.  All dies kostet Geld, ordentlich Geld und wenn ich an die Buchhaltung denke vor allem extrem viel Zeit.  Wenn jemand privat verkauft und sich auf das Recht des Privatverkaufs beruft, muss er dies alles nicht befolgen / gewährleisten und hat somit einen deutlichen (finanziellen und zeitlichen) Vorteil.  Soweit das auch ein Privatverkauf ist, ist das völlig in Ordnung aber es gibt viele Verkäufer die im gewerblichen Maße kaufen und  verkaufen und all diese Regeln ignorieren. Sie schaden damit allen Verkäufern die sich an die Regeln halten, als auch allen Käufern die um ihre Rechte betrogen werden.  So wie auch im nachfolgenden Fall: Eine gewerbliche Privatverkäuferin, völlig schmerzfrei, diskutiert sich um Kopf und Kragen …

Ausgangssituation: Hunderte Verkäufe im gleichen Bereich im gewerblichen Ausmaß. Völlig unstrittig. Ein Spiel was wir bei ihr gekauft hatten, kam nie bei uns an. Auf Nachfrage gab es folgende geistigen Ergüsse:

Hallo Sorry für die späte nachricht.Haben ein paar Tage den Urlaub verlängert.Ich habe das Spiel vor dem Urlaub verschickt.Tut mir sehr leid,das es nicht ankam.Da hat wohl die Post zu lange Finger gehabt oder einen von Ihren Nachbarn.Ist ,mir auch schon passiert.Wie gesagt,tut mir sehr leid.

Standard Abwiegelung. Es folgte eine kurze Aufklärung zum Thema Gewerblich und die daraus resultierenden Pflichten. Die Antwort:

Hallo Wer sagt das ich Händler bin???Ich kaufe die Spiele billig auf dem Flohmarkt und verkaufe sie bei Ebay.Es kommt bei mir nicht öfter vor das etwas verloren geht.Mir hat auch schon mal ein Nachbar aus meinen Briefkasten genommen ,oder es kam bei mir etwas nicht an was ich ersteigert habe.Weil die Post lange Finger hat.Ist alles schon vor gekommen.Und dafür kann keiner haften.Wenn Du was veschickst an mich und es kommt bei mir nicht an,würdest Du auch nicht dafür haften wollen,da es nicht versichert war.Was würdest Du denn an meiner Stelle machen???Ich kann und werde dafür nicht haften.Es tut mir sehr leid das das Spiel nicht ankam.Aber es ist nicht meine Schuld.

Völlig schmerzfrei wird das gewerbliche Handeln eingeräumt (billig auf dem Flohmarkt einkaufen und dann bei eBay weiterverkaufen), es folgte noch einmal eine etwas intensivere Aufklärung bzgl. Gewerblich.  Die Antwort:

Sag mal ,willst Du mir drohen,oder was???Ich komme gerade aus dem Urlaub und war gut erholt.Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen und habe ein gutes gewissen.Und ich muss mir das auch nicht gefallen lassen.Ist es verboten auf dem Flohamrkt zu kaufen oder wie sehe ich das jetzt?Damit Du siehst das ich ein ehrlicher mensch bin,werde ich Dir das Spiel auf meine Kosten noch mal schicken,sofern ich noch eins habe.Maile mir Dein Ebaname,adresse und das Spiel damit ich nicht noch mal suchen muss.Ich gebe Die noch einen guten Tipp,nächstes mal wenn Du Ware ersteigerst,lasse Sie Dir versichert schicken.Wer sagt mir überhaupt das Du das Spiel nicht doch schon lange zuhause hast und versuchst noch eins zu bekommen???Es steht also 1zu1.Wenn ich etwas verkaufe möchte ich das die Leute mir vertrauen und ich den Leuten trauen kann.Also unterlass in Zukunft bitte solche drohungen,damit kann man auch an den falschen geraten.Ich denke mal es ist in Deinem Sinne,wenn ich Dir noch mal dieses Spiel schicke,und ich hoffe es kommt dann an.Und auf einen weiteren Kauf oder Verkauf lege ich keinen Wert mehr.

Gedroht wurde natürlich nicht, sondern nur aufgeklärt was alles passieren kann wenn man mit so einer Aktion an den falschen Gerät. Auch wenn die Dame es verdient hätte, mahnen wir aus Prinzip nicht ab. Ich muss damals einen guten Tag erwischt haben und ich habe es ihr noch einmal in einfachen, kurzen Sätzen erklärt.  Die Antwort:

Hallo noch mal.
Danke für die Aufklärung,aber meine Schwester ist selbständig.Ich weiss das alles.Ich habe auch altes Zeug oder alte Spiele verkauft von meinem Sohn.Oder einfach nur Dinge aus meinem Privat haushalt.Die ich nicht mehr brauche.Das macht ja wohl jeder.Ich habe keine Spiele gekauft um sie weiter zu verkaufen.Wir spielen auch damit.Oder wir tauschen mit anderen Leuten untereinander,die veielleicht doppelt sind.Aber eigentlich bin ich keine rechenschaft schuldig.Ich kann Die nur anbieten Dir das Spiel auf meine Kosten noch mal zu schicken,weil es mir leid tut das es nicht ankam.Ich denke das ist ein fairer Zug von mir.Obwohl ich es nicht muss.Ich kann nur für versicherte Ware haften.Das wird Dir auch jeder bestätigen.Ich habe auch etwas ahnung.Mehr kann ich Dir nicht anbieten.Ich schau ob ich noch so ein Spiel habe,und schicke es Dir dann zu.

Das Ersatzspiel kam natürlich nie an und wir waren nicht die Einzigen die ihr gekauftes Spiel nie erhalten haben, vermutlich kam die Verkäuferin mit dem Ausmaß ihrer Handelsaktivität selbst nicht mehr klar.  inzwischen ruht das eBay-Profil.  

Und ja, ihre “Logikketten” bereiten mir selbst heute nach Jahren noch Kopfschmerzen. Aua!